Moderation Sachlich, neutral und konstruktiv

Wenn Gruppen von Menschen Probleme lösen, Erfahrungen austauschen oder Pläne schmieden, wollen sie ein gemeinsames Ziel erreichen. Dazu muss man sie in Interaktion versetzen und den Diskurs miteinander ermöglichen.

Dies gelingt am besten mit vorüberlegten Fragen oder Thesen des Moderators, die alle Teilnehmer zu Antworten herausfordern. Der Einzelne kann sich dann an den anderen orientieren und vergleichen: "Wie sehe ich es, wo stehen die anderen?"

Vor aller Augen werden auf den Moderations-Postern Übereinstimmungen sofort transparent, Diskrepanzen werden deutlich und können besprochen werden. Diskussionen kommen auf den Punkt, gemeinsam werden nächste Schritte entwickelt, der Wille zur Umsetzung steigt.

Neben meiner Tätigkeit als Trainerin biete ich meine Kompetenzen auch als neutrale Gesprächsmoderatorin an, um in schwierigen, umfangreichen oder komplexen Situationen eine Einigung oder Wegfindung zu ermöglichen.

Meine Moderations-Methode dient Personengruppen verschiedenster Größe und Zusammensetzung als zentrales Kommunikationsmittel zum

  • Finden von Problemlösungen
  • Treffen von Entscheidungen
  • Planen von Aktivitäten

Die Aufgaben des Moderators:

  • Klärung des Auftrages und der Ziele der Moderation
  • Erstellung der Dramaturgie
  • Organisatorische Vorbereitung der Sitzung
  • Einführung in die Thematik
  • Setzen der Moderationsinhalte
  • Steuerung des Diskussionsprozesses
  • Pointierung der Inhalte und inhaltliche Klärung verschwommener Beiträge
  • Verantwortung für die Visualisierung und Dokumentation der Ergebnisse